Was ist die Impulswerkstatt Lehrqualität?

Die Impulswerkstatt Lehrqualität ist eine Austauschplattform der Universität Freiburg zum Thema Lehrentwicklung. An der Universität gibt es viele Einrichtungen und Lehrende, die sich intensiv mit dem Thema Lehre und Studiengangentwicklung beschäftigen. Die daraus entstehenden Ideen, Sichtweisen und Erfahrungen werden hier in Wort, Bild und Ton sichtbar gemacht, damit sie der ganzen Universität zugutekommen: Diskussionen und neue Ideen anregen, Akteure vernetzen und dadurch die Umsetzung von Lehrentwicklungsvorhaben vereinfachen.

Neben dem Austausch zu Themen rund um die Lehrentwicklung, werden Sie in der Impulswerkstatt über aktuelle Ausschreibungen informiert und erhalten einen exklusiven Einblick in die Projekte des vom Stifterverband ausgezeichneten Zukunftskonzepts „Windows for Higher Education“:

  • IDA
    An der Universität Freiburg werden innovative Lehrentwicklungskonzepte jedes Jahr mit dem „Instructional Development Award“ ausgezeichnet. Die Preisträger/innen berichten in der Impulswerkstatt Lehrqualität über ihre Projekte.
  • IndiTrack
    Der Interdisciplinary Track ermöglicht es Bachelor-Studierenden ab dem WS 2012/13 in einem zusätzlichen Studienjahr interdisziplinäre Lernerfahrungen zu sammeln. Die für die Lehrentwicklung besonders spannenden Einsichten der Studierenden werden ebenfalls in der Impulswerkstatt Lehrqualität zur Diskussion gestellt.

 

Hintergrund der Impulswerkstatt Lehrqualität

[PLAYLIST not found]

Die Impulswerkstatt Lehrqualität (IQ-Net) ist ein Teilprojekt des Lehrentwicklungskonzepts „Windows for Higher Education“, das bei dem Wettbewerb „Exzellente Lehre“ von Stifterverband und Kultusministerkonferenz ausgezeichnet wurde.

Gesamtprojektleiter des Freiburger Lehrentwicklungskonzepts ist Dr. Reiner Fuest (Stabsstelle Marketing & Wissensmanagement). Begleitet wird die Impulswerkstatt Lehrqualität weiterhin von Dr. Tanja Krämer-McCaffery und Harald Wohlfeil aus der Abteilung Lehrentwicklung.

Die Abteilung Lehrentwicklung ist unter anderem für die Umsetzung der Projekte Instructional Development Award (IDA) und Interdisciplinary Track (IndiTrack) – ebenfalls Maßnahmen aus dem Lehrentwicklungskonzept „Windows for Higher Education“ – zuständig.

Autor/in:

Kommentare und Pings sind geschlossen.