Medizinische Bilder lesen lernen

Mittwoch, 12. November 2014 | Autor/in:

Im IDA-Projekt „Radiologie im Präparierkurs – E-Learning-basierte angewandte Anatomie für Klinik und Praxis“ entwickelten wir eine Software, mit deren Hilfe Studierende bildgebende Verfahren, wie z.B. Röntgenbilder, leichter verstehen und interpretieren lernen. Im folgenden Screencast werden die Funktionen vorgestellt:

Klicken Sie auf das Symbol mit den vier Pfeilen, um das Video in groß anzusehen.

Mehr zum Projekt

Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

Instructional Development Award Preisträger PD Dr. Björn Spittau

Mittwoch, 3. September 2014 | Autor/in: und 

Dr. Björn Spittau und Prof. Dr. Kerstin Krieglstein bieten Medizinstudierenden durch ihr IDA-Projekt die Möglichkeit, sich schon in einer frühen Studienphase mit dem Transfer ihres theoretischen Wissens für die spätere Anwendung in der Klinik auseinanderzusetzen. Schließlich besteht ein großer Unterschied zwischen den hübschen, bunten Zeichnungen in den Lehrbüchern und radiologischen Daten aus angewandten bildgebenden Verfahren (z.B. Röntgenbilder, Daten von Computertomographie und Magnetresonanztomographie). Letztere richtig „lesen“ und interpretieren zu können, ist für Ärzte jedoch unerlässlich. Im Interview mit Dr. Spittau erfahren Sie, wie es zu dem Projekt „Radiologie im Präparierkurs – E-Learning-basierte angewandte Anatomie für Klinik und Praxis“ kam, welche Probleme er in der Hochschullehre sieht und welche Vorbilder der IDA-Preisträger im Bereich der Lehre hat.

IDA-Projekt
Quelle: Flickr, Tim Reckmann

Quelle: Flickr, Tim Reckmann

Herr Spittau, was hat Sie zu der Projektidee inspiriert?
Die Idee entwickelte sich über einen langen Zeitraum. In den Kursen und Seminaren habe ich immer wieder radiologisches Bildmaterial eingesetzt, um anatomische Strukturen verständlich zu machen. Das hat den Studierenden immer sehr viel Spass gemacht und ihnen auch gezeigt, wie wichtig die Anatomie für die Klinik ist. Das Problem war allerdings, dass viele der Studierenden große Probleme hatten, ihr anatomisches Wissen auf diese Art der Darstellung von Strukturen zu übertragen. Da lag es nah, ein Konzept zu entwickeln, Anatomie und Radiologie miteinander zu verbinden. Allerdings fehlten bisher vor allem die Zeit und die Ressourcen zur Umsetzung.

Welches Team steht hinter Ihnen?

  • Prof. Dr. Kerstin Krieglstein
  • Dr. Nicole Wöhrle
  • Peter Schulz

weiter…

Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren