ELIS – Erfolgreich Lernen im Studium

Donnerstag, 16. März 2017 | Autor/in: , und 

Aus dem IDA-Projekt „Adaptive Lernförderung“ gibt es Neuigkeiten. Im Rahmen dieses Projekts entstand das adaptive online Lerntool „ELIS“ (Kurztitel für „Erfolgreich Lernen im Studium“).

ELIS ist ein online Lerntool, das speziell dafür entwickelt wurde das Lernen von Studierenden effizienter und effektiver zu gestalten. Ziel ist es den Studierenden empirisch fundierte Lernstrategien beizubringen. Dies geschieht in drei Phasen: die Lernphase, die Übungsphase und die Transferphase. Zu Beginn der Lernphase wird zunächst das Vorwissen eines Lernenden zum Thema Lernstrategien ermittelt, bevor dann deklaratives Wissen über Lernstrategien in Form von Videos und Texten dargeboten wird. Darauf folgt die Übungsphase mit einem adaptiven, an das Vorwissen angepassten Abruftraining zur Festigung des neu erworbenen Wissens. In der abschließenden Transferphase wird der Lernende dabei unterstützt, das neue Wissen auf seine aktuellen Lehrveranstaltungen zu beziehen und Lernstrategien zielführend in seinem Lernalltag anzuwenden.

ELIS ist jedoch nicht nur der Kurztitel des Lerntools, sondern auch der Name unserer Leitfigur, die einen Lernenden durch die Lernphase hindurch begleitet. Um ELIS und das Lerntool ein bisschen genauer kennenzulernen, haben wir ein Video erstellt, das du dir hier anschauen kannst:

Du bist neugierig geworden und möchtest das Lernstrategie-Training gerne selbst ausprobieren? Super! Dann folge hierfür diesem Link zum Adaptiven Lernmodul (ALM): http://elis.vm.uni-freiburg.de/

Um das Training zu starten musst du dir zunächst einen Benutzernamen anlegen, mit dem du dich anschließend einloggen kannst.

Übrigens: aktuell suchen wir jede Menge Studierende, die das Lerntool einmal für uns testen! Für alle, die mitmachen, gibt es die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen, bei der es iPads und Kindle E-Book-Reader zu gewinnen gibt!

Weitere Informationen geben Frau Jasmin Leber und Herr Tino Endres.

 

Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

IDA-Projekt „Adaptive Lernförderung – Ein adaptives Online-Training zum selbstgesteuerten Lernen“

Freitag, 5. August 2016 | Autor/in: , und 

To-Do-ListStudienanfang: neue Stadt, neue Leute, die erste eigene Wohnung… und dann ist in der Uni auch noch Vieles anders, als es in der Schule war! Haben in der Schule die Lehrerinnen und Lehrer noch das Lernpensum durch Hausaufgaben und Klausuren in kurzen Zeitabständen strukturiert, erfordert das Lernen an der Universität ein weitaus größeres Maß an Eigenständigkeit. Klausuren finden erst zum Ende des Semesters statt, der Lernstoff ist viel umfangreicher und ob man diesen verstanden hat wird nur selten im Lauf des Semesters überprüft. Um diese Eigenständigkeit gut meistern zu können, braucht es ein Repertoire an Strategien, die einem das Lernen und die dabei geforderte Selbstregulierung erleichtern. Doch wie kommt man an dieses Repertoire an effektiven Lernstrategien?

An diesem Problem setzt das IDA-Projekt „Adaptive Lernförderung“ an. In einem Online-Training wollen wir Studierenden am Studienanfang gezielt Strategien für das selbstgesteuerte Lernen an der Universität vermitteln. So sollen sie beim Einstieg ins Studium unterstützt werden. Hierfür wird ein Online-Lerntool entwickelt, das unterschiedliche Lerneinheiten beinhalten, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhendes Wissen zum Thema Lernstrategien vermittelt.

Im Lerntool werden zum Beispiel Strategien vermittelt, um Lernstoff effizient zu organisieren und anschaulich darzustellen. Zudem wird aufgezeigt, wie man seinen Lernfortschritt kontinuierlich selbst überprüfen kann. Das Besondere an diesem Online-Training ist der adaptive Charakter des Lerntools. Adaptivität bedeutet, dass ausgehend von Informationen über einen Lernenden, automatisiert individuelle Anpassungen im Ablauf des Online-Trainings vorgenommen werden. So wird eine gezielte und passgenaue Unterstützung möglich, um Studierende möglichst effizient auf die neuen Anforderungen des Studiums vorzubereiten. Hierfür wird zu Beginn der Arbeit mit dem Lerntool der aktuelle Wissensstand zum Thema Lernstrategen an Hand einer Reihe von Fragen diagnostiziert. Den Lernenden werden unterschiedliche Situationen aus dem Lernalltag vorgegeben sowie Möglichkeiten, um darauf zu reagieren. Diese Möglichkeiten sollen dann mit Schulnoten hinsichtlich ihrer Tauglichkeit zum Umgang mit der Situation bewertet werden.

In ersten Laboruntersuchungen konnten bereits einige Studierende das Online-Training ausprobieren und mit den entwickelten Lernmaterialien arbeiten, um sich Lernstrategien anzueignen. Dabei zeigte sich, dass die Studienanfänger mit sehr unterschiedlichem Vorwissen zum Thema Lernstrategien einsteigen und damit im Lerntool ein ganz unterschiedliches Angebot benötigen. Dies belegt nochmals die Notwendigkeit der Adaptivität der Lerntools. Zudem erwies sich unser entwickelter Fragenkatalog als taugliches Instrument zur Ermittlung des vorhandenen Repertoires an Lernstrategien und unsere Lernmaterialien konnten den Studierenden helfen, ihr Wissen über Lernstrategien zu erweitern.

ELISIm nächsten Blogbeitrag der Psychologie geben wir euch einen Einblick in das Lerntool und stellen euch ELIS vor, die euch auf dem Weg durch das Online-Training begleiten wird.

Weitere Informationen auf der Webseite der Pädagogischen Psychologie und Entwicklungspsychologie:
https://www.psychologie.uni-freiburg.de/abteilungen/Paedagogische.Psychologie/index2.html

 

 

 

 

Thema: IDA-Projekte | Ein Kommentar