Instructional Development Award Preisträger Prof. Dr. Boris Paal

Montag, 30. Juni 2014 | Autor/in: und 

Praxiserfahrung für Jurastudierende durch karitative Rechtsberatung – für diese Idee wurde Prof. Dr. Boris Paal dieses Jahr mit dem Instructional Development Award ausgezeichnet. Lesen Sie hier mehr über das Projekt und die Auftaktveranstaltung, über die wir bereits berichtet haben. Im Folgenden Interview gibt der IDA-Preisträger Einblicke in die Hintergründe, Ziele und Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Projekts.

IDA-Projekt

Herr Paal, was hat Sie zu der Projektidee inspiriert?
Die Kritik am fehlenden Praxisbezug des Jurastudiums ist altbekannt: Studierende der Rechtswissenschaft setzen sich zwar jahrelang mit Recht und Gesetz in theoretischer Hinsicht und vorgefertigten Sachverhalten auseinander. Das Erlernen von praktischen Fähigkeiten für die künftige Berufswirklichkeit einer Mehrzahl der Jurastudierenden kommt dabei aber, so heißt es vielfach, ebenso zu kurz wie die praktische Rechtsanwendung in konkreten Lebenssachverhalten. Als das Rechtsdienstleistungsgesetz geändert und eine Laienberatung damit unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich zugelassen wurde, dachte ich mir: ein solches Konzept könnte uns in Freiburg helfen, mehr Praxisbezug in die universitäre Ausbildung zu bringen.

Welches Team steht hinter Ihnen? 

legalclinics_team

Von links nach rechts: Christoph Cordes, Isabel Kienzle, Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur. (Oxford), Julia Elixmann, Jakob Rüder, Niklas Wais, Lukas Mengestu. Es fehlt Maximilian Roser.

Was erhoffen Sie sich auf lange Sicht von Ihrem Projekt? 
Eine noch stärkere Anbindung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an das gesellschaftliche und soziale Leben in Freiburg und Umgebung, insbesondere ein noch engerer Kontakt zur lokalen Anwaltschaft und die Möglichkeit, der Freiburger Bevölkerung durch die karitative Rechtsberatung das von den Studierenden erlernte Fachwissen zugute kommen zulassen. weiter…

Thema: IDA-Projekte | Beitrag kommentieren

Auftaktveranstaltung Freiburg Legal Clinics

Mittwoch, 25. Juni 2014 | Autor/in:

Mit einer rundum gelungenen Auftaktveranstaltung am 5. Juni 2014 öffnete die neue studentische Rechtsberatung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg offiziell ihre Tore. Begleitend zu der klassischen universitären Ausbildung in der Rechtswissenschaft eröffnen die Freiburg Legal Clinics, ins Leben gerufen von Herrn Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur. (Oxford), Studiendekan und einer der beiden Direktoren des Instituts für Medien- und Informationsrecht, nunmehr die Möglichkeit für Studierende, ihr theoretisches Studium mit Praxiserfahrung zu ergänzen.

legalclinics1

Vor dem mit interessierten Studierenden reichlich gefüllten Hörsaal stellte zunächst Herr Prof. Paal mit großer persönlicher Begeisterung das Konzept der Legal Clinics vor. Inspiriert von der US-amerikanischen Rechtsausbildung und ermöglicht durch die Novellierung des Rechtsdienstleistungsgesetzes, trägt nunmehr die Freiburger Juristische Fakultät die Empfehlung des Wissenschaftsrats und den Wunsch der Studierenden nach verstärktem Praxisbezug im Jurastudium gezielt Rechnung. Das mit dem Instructional Development Award ausgezeichnete Projekt ist strukturell unterteilt in die Ausbildung durch die juristische Fakultät und die Rechtsberatung im Rahmen des Vereins Pro Bono Studentische Rechtsberatung Freiburg e.V. Zwei zentrale Aspekte wurden im Laufe des Vortrags hervorgehoben und verdeutlicht: Zum einen fügt sich die Ausbildung in das reguläre Studium ein und stellt somit eine für die Studierenden gut zu bewältigende Zusatzbelastung dar. Weiterhin überwiegen die bei der tatsächlichen Rechtsberatung gesammelten Erfahrungen und deren Wertschöpfung für die juristische Erfahrung den hierfür erforderlichen Arbeitsaufwand deutlich. Doch nicht nur die Vorteile für Studierende, sondern auch die erheblichen karitativen Wirkungen der unentgeltlichen Rechtsberatung treten ebenso klar hervor wie die positive Wirkung verstärkter Vernetzung von Universität und Anwaltschaft mit den Bürgern.  weiter…

Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren