Einblicke in den Tag des Lernens und Lehrens

Mittwoch, 14. Dezember 2016 | Autor/in:

Am 18.11.16 fand der erste Tag des Lernens und Lehrens an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg statt.

Nach der Begrüßung durch den Rektor Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Schiewer und einer Einführung zum „erfolgreich Lernen – erfolgreich Lehren“ durch Prorektorin für Studium und Lehre Frau Prof. Dr. Besters-Dilger, startete Prof. Renkl mit dem ersten Impulsvortrag „Aktives Lernen fördern! – Wie man das nicht machen sollte“.

Das Motto „erfolgreich Lernen – erfolgreich Lehren“ wurde von den Referenten und Teilnehmenden mit anschaulichen Beiträgen in Workshops und Diskussionen aufgenommen sowie mit Praxisbeispielen belebt. Die Tatsache, dass eine Lehrende ihre Lehrveranstaltung mit der Postersession der Tagung kombinierte, zeigt exemplarisch nicht nur die Vielseitigkeit in der Lehre, sondern auch das Engagement der Lernenden und Lehrenden an unserer Uni.

Als große Bereicherung wurde die Expertise von internen und externen Dozierenden vor Ort erlebt. Die aktuellen Entwicklungen der Lehr- und Lernforschung wurden von Prof. Dr. Tremp (Pädagogische Hochschule Zürich), Dipl.-Päd. Miller (Universität Duisburg-Essen),  Prof. Dr. Nückles (Universität Freiburg),  Dr.  Mann (Universtät Freiburg) und der FRAUW thematisiert. Diese wurden durch aktuelle Praxisbeispiele der Universität von Dr. Gehring, Prof. Dr. Paal, Frau Couné und Dr. Schubert begleitet.  Einen weiteren Input brachte der Impulsvortrag von Prof. Dr. Schulmeister (Universität Hamburg) „Über die Anwesenheit von Lehrveranstaltungen und die Folgen für den Lehrerfolg“. Ein interessanter Aspekt stellte auch die Meinungsabfrage des Auditoriums durch eine TED-Umfrage dar. In dem „Streitgespräch: Anwesenheitspflicht – wieviel Präsenz braucht das Lernen?“ konnten die Studentischen Vertreter den Akteuren in der Lehre ihre Sichtweise kundtun.

Diese Vorträge stehen nun auf dem Videoportal zur Verfügung:

Impulsvortrag 1: „Aktives Lernen fördern! – Wie man das (nicht) machen sollte“

Prof. Dr. Alexander Renkl / Universität Freiburg

 

 

 

 

Impulsvortrag 2: „Über die Abwesenheit von Lehrveranstaltungen und die Folgen für den Lernerfolg“

Prof. Dr. Rolf Schulmeister / Universität Hamburg

 

 

 

 

Streitgespräch: „Anwesenheitspflicht – wieviel Präsenz braucht das Lernen?“

Ingolf Baur, Prof. Dr. Georg Brunner, Christian Kröper, Prof. Dr. Alexander Renkl, Porf. Dr. Rolf Schulmeister und  Sebastian Gräber (v.l.n.r)

Als Fazit der Tagung kann von einer gelungenen Veranstaltung gesprochen werden. Die positive Resonanz, die auch in der Evaluation durch den ZES festgehalten wurde, zeigt sich in den Äußerungen einer regelmäßigen Wiederholung dieser Tagung sowie einem weiteren Einsatz für die Vernetzung der Lehrenden und Lernenden.

Vielen Dank an alle Akteure und Teilnehmenden des Tag des Lernens und Lehrens!

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Ausschreibung: Ars Legendi-Fakultätenpreis Ingenieurwissenschaften und Informatik

Mittwoch, 7. Dezember 2016 | Autor/in:

ars-legendi-fakultaetenpreisDer Stifterverband und der Dachverband der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING) schreiben gemeinsam den Ars Legendi-Fakultätenpreis aus. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an Fakultäten der Ingenieurwissenschaften und der Informatik aus. Der Preis soll die Bedeutung der Hochschullehre hervorheben und Lehrende motivieren, sich in der Hochschullehre zu engagieren.

Die Bewerbung erfolgt auf Vorschlag der Fakultäten, Fachbereiche oder Fachschaften der Ingenieurwissenschaften und der Informatik des 4ING-Verbundes; auch Eigenbewerbungen sind zulässig.

Bewerbungsschluss ist der 17. März 2017.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Stifterverbandes.

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Kolibris, Orchideen,… – die Zukunft der Kleinen Fächer

Mittwoch, 30. November 2016 | Autor/in:

paphiopedilum_venusschuhDie Kleinen Fächer – auch als Kolibris oder Orchideen bezeichnet – sind am 12.12.16 Thema der Tagung „Studium und Lehre in den Kleinen Fächern: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen“.

Der Dialog zur Lehre der German U15 zusammen mit der Universität Freiburg findet in der Aula im KG I von Uhr 11:00 – 16:00 statt.

Zur Erinnerung ein Auzug aus dem Programm:

  • Prof. Dr. Markus Hilgert: „Schön, aber nutzlos? Universitäre Lehre als Motor für die gesellschaftliche Relevanz und Zukunftsfähigkeit Kleiner Fächer“
  • Kleine Fächer: Strukturmodelle in der Lehre
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: „Warum sind Kleine Fächer eigentlich ein Problem?“
  • Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Dieter Imboden, Prof. Dr. Uwe Schmidt und Prof. Dr. Dr. Andreas Barner: „Mehr als nur Köpfe zählen: Kriterien für die Qualität von Studium und Lehre in den Kleinen Fächern“
  • Moderation: Jan-Martin Wiarda

Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierten.

Eine Anmeldung ist bis zum 03.12.16 per E-Mail an geschaeftsstelle@german-u15.de möglich.

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Last Call: Workshop-Anmeldung für Tag des Lernens und Lehrens am 18.11.2016

Montag, 31. Oktober 2016 | Autor/in:

Tag des Lernens und Lehrens - ProgrammflyerAm 18.11.16 findet der Tag des Lernens und Lehrens in der Aula KG I von Uhr 9:00 – 17:00 statt.

Umrahmt von Vorträgen zu „Aktives Lernen fördern! – wie man das (nicht) machen sollte“ und „Über die Abwesenheit von Lehrveranstaltungen und die Folgen für den Lernerfolg“ sowie dem Streitgespräch „Anwesenheitspflicht – wieviel Präsenz braucht das Lernen“  gibt es neben einer Posterausstellung auch insgesamt sechs Workshops zum Lernen und Lehren. In diesen wird eine Themenvielfalt von Forschungsorientiertem Studium, Service Learning, Lernstrategien, Flipped Classroom, Heterogenität sowie englischsprachiger Lehre geboten.

Aufgepasst, wer sich bis jetzt noch nicht zu den Workshops angemeldet hat, kann sich nur noch auf eine begrenzte Anzahl an Plätzen bis spätestens zum 04.11.16 anmelden.

Weitere Details zum Tag des Lernens und Lehrens sowie die Anmeldung finden Sie auf der Seite der Lehrentwicklung: www.lehrentwicklung.uni-freiburg.de/projekte/tdll2016

Thema: News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

Neue Ausschreibung zur Programminitiative MINTernational

Freitag, 28. Oktober 2016 | Autor/in:

Den Studienstart in den MINT-Fächern für internationale Studierende zu fördern hat sich der Daimler-Fonds, Daimler und Benz Stiftung sowie der Stifterverband als Ziel gesetzt. Vermittlung von Motivation und Orientierung sind neben einer frühen Einbindung in das Hochschulleben ebenfalls wichtige Eckpunkte für den Studienverlauf.

stifterverbandDer Stifterverband bewirbt die Initiative, für die bis zu sechs Projekte mit jeweils 50.000 Euro gefördert werden: „Gesucht werden innovative Konzepte und Maßnahmen zum Studienstart, die sich an internationale Studierende in den MINT-Fächern richten. Dazu zählen auch Initiativen mit einem Schwerpunkt auf der Integration von Flüchtlingen. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2017. Eine Teilnahme an den vorausgegangenen Ausschreibungen ist nicht Voraussetzung für eine Antragsstellung in dieser Wettbewerbsrunde.“ Dabei sollte auch in der Bewerbung auf die jeweilige Internationalisierungsstrategie der Universität eingegangen werden. Informationen hierzu erhalten Sie im International Office der Universität Freiburg.

Link zur Ausschreibung auf der Seite des Stifterverbandes:
www.stifterverband.org/minternational/studienstart-minternational

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Einladung zum Tag des Lernens und Lehrens 18.11.2016

Mittwoch, 5. Oktober 2016 | Autor/in: und 

flyer-seite1Am 18.11.2016 steht das Lernen und Lehren einen ganzen Tag lang im Fokus der Aufmerksamkeit an der Universität Freiburg. Themen wie Aktives Lernen richtig fördern, Forschungsorientiertes Studium, Service Learning – um nur einige zu nennen – werden in Vorträgen und Workshops von externen und internen Referenten und Referentinnen präsentiert und sollen allen Interessierten – Studierenden, Lehrenden sowie Mitarbeitenden aus der Verwaltung – eine Plattform für einen anregenden Diskurs über Lernen und Lehren bieten.

Ganz besonders thematisiert wird das Thema „Anwesenheit(spflicht)“ in einem Vortrag von Prof. Dr. Rolf Schulmeister (Universität Hamburg) sowie in einer anschließenden Podiumsdiskussion, an der Hochschullehrende sowie Vertreter und Vertreterinnen der Studierenden teilnehmen werden.

In dem Programmflyer finden Sie nähere Informationen zum Tag des Lernens und Lehrens, der in der Aula und umliegenden Räumen im KG I von  9:00 – 17:00 Uhr stattfinden wird.

Eine Teilnahme an den Vorträgen und Podiumsdiskussion ist ohne Anmeldung möglich, für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt gerne die Abteilung Lehrentwicklung.

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Ausschreibung: Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften

Donnerstag, 15. September 2016 | Autor/in:

ars-legendi-fakultaetenpreis Engagement in der Hochschullehre wird belohnt – insbesondere für herausragende, innovative und beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung der Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik.

Der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland loben die Auszeichnung für exzellente Hochschullehre in der Mathematik und den Naturwissenschaften aus.

Als Hauptkriterien für das Preisgeld von jeweils 5.000 Euro werden folgende Punkte genannt:

  • Lehre unterstützt Lernprozess der Studierenden
  • Lehre mit hoher Professionalität
  • Gestaltung hervorragender Studiengänge
  • Innovative Lehrkonzepte und -methoden
  • Verbindung von Forschung und Lehre

Weitere Informationen zur Teilnahme und Ausschreibung finden Sie auf der Webseite des Stifterverbandes.

Einreichungsfrist ist der 6. Januar 2017.

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Ausschreibung „Strukturfonds Kleine Fächer in Baden-Württemberg“

Dienstag, 16. August 2016 | Autor/in:

2016-05-10 16.28.12 PusteblumeDas Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) schreibt nun eine zweite Förderunde aus dem Strukturfonds Kleine Fächer aus. Antragsberechtigt sind u.a. die Landesuniversitäten Baden-Württembergs. Damit die Universität auch in der zweiten Runde wieder mit dabei ist, werden nun universitätsintern Projektskizzen (max. 2 Seiten) aus den „Kleinen Fächern“ gesammelt.

„Die Förderung zielt noch stärker darauf, innovative Struktur- und Handlungsmodelle zu unterstützen, die die Wettbewerbsfähigkeit und damit auch die Sichtbarkeit der Kleinen Fächer stärken sollen. Wissenschaftliche Forschungsprojekte werden nicht gefördert, stattdessen sollen die zu fördernden Projekte insbesondere auch durch ihr Strukturveränderungspotential überzeugen.“ (vgl. Ausschreibung des MWK)

Inhaltliche Zielsetzung der Ausschreibung:
  • Kompetenz, Fach, Studiengang – Existenzformen Kleiner Fächer
  • Personelle Rahmenbedingungen in Lehre und Forschung
  • Materielle Rahmenbedingungen (Lehr- und Forschungsinfrastrukturen)
  • Kleine Fächer im Spannungsfeld zwischen Hochschulen und außeruniversitären  Forschungseinrichtungen
  • Qualitätsmanagement und -entwicklung
  • Sichtbarkeit, gesellschaftliche Relevanz und Transferleistungen in die Gesellschaft
  • Monitoring und Moderation
Übersicht zeitliches Vorgehen:
  • Einreichung einer Projektskizze (max. 2 Seiten) bis spätestens Dienstag, den 20. September 2016
  • Zeitnahe Entscheidung des Rektorats über die Einreichung der Anträge und Information der AntragsstellerInnen.
  • Ausarbeitung der Skizzen entsprechend der Vorgaben der Ausschreibung durch die AntragsstellerInnen bis spätestens Mittwoch, den 19.10.2016.

Ihre Antragsskizzen sowie die fertigen Anträge schicken Sie bitte an:
harald.wohlfeil@zv.uni-freiburg.de und roswitha.wagner@zv.uni-freiburg.de (im CC).

Weitere Informationen erhalten Sie in der Abteilung Lehrentwicklung.

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Ausschreibung: Studierendenvorschlagsbudget

Mittwoch, 20. Juli 2016 | Autor/in:

StuRalogoAuch dieses Jahr ist der StuRa wieder mit der Vergabe des Studierendenvorschschlagsbudgets (SVB) betraut. Kurz gefasst bedeutet dies, dass ca. 1,5 Mio Euro für die Sicherung der Qualität in Studium und Lehre zur Verfügung stehen.

Das detaillierte Vorgehen sowie die Ausschreibung finden Sie auf der Homepage des StuRa unter www.stura.uni-freiburg.de. Die Verteilung der Gelder in die Fachbereiche und über einen zentralen Wettbewerb wird in einer Grafik verdeutlicht.

Unter „Projektwettbewerb: Innovatives Studium 2017“ werden insges. 400.000 Euro des SVB für zentrale Projekte ausgeschrieben. Zu Fragen bezüglich dieser Ausschreibung wenden Sie sich an svb@stura.org .

Bitte beachten Sie die Antragsfrist: 15. August 2016

Thema: News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

Kreativ, Innovativ, Motivierend – Lehrkonzepte in der Praxis

Dienstag, 14. Juni 2016 | Autor/in:

IDA 20160614_125407a

Abteilung Lehrentwicklung: Harald Wohlfeil, Petra Mußler und Dr. Tanja Krämer-McCaffery

… unter diesem Titel stellen sich Projekte des Instructional Development Award (IDA) der Universität Freiburg vor. Seit 2009 gibt es den Instructional Development Award (IDA) – ein Preis für innovative Lehrentwicklungsprojekte, der jährlich vergeben wird.

Die Abteilung Lehrentwicklung übernimmt dabei die Koordination des Antragsverfahrens und Beratung. Aus den Berichten der durchgeführten Projekte wurde nun „Kreativ, Innovativ, Motivierend – Lehrkonzepte in der Praxis“ als erster Sammelband erstellt. Er ist in der Reihe „Motivierendes Lehren und Lernen in Hochschulen“ im UniversitätsVerlagWebler veröffentlicht und im Buchhandel erhältlich.

Eine Frage, die uns in der Abteilung Lehrentwicklung ständig begleitet: Was ist gute Lehre?

Der vielfältige Umgang mit dieser Frage gab den Impuls zu diesem Buch. Es zeigt Entwicklungen in der universitären Lehre auf, dabei werden unter anderem didaktische Konzepte, zielgruppenspezifische Angebote und organisatorische Veränderungen genannt.

Das Schöne dabei ist, dass sie in die Praxis umgesetzt worden sind und zur Nachahmung oder Übertragung in andere Fächer gedacht sind.

Wer mehr über den IDA erfahren oder die aktuellen Preisträger des IDA 2015/16 kennenlernen möchte, kommt einfach zum Dies Universitatis am 15.06.2016 um Uhr 19 c.t. in die Aula im KG I.

Weitere Infos zum Buch erhalten Sie auf der Webseite des UVW

Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren