Die Lernplattform ILIAS im Online-Vortrag

Montag, 10. März 2014 | Autor/in: und 

Im Wintersemester stellte Marko Glaubitz von der Servicestelle E-Learning die neue Lernplattform der Uni Freiburg vor. In seinem Online-Vortrag zeigte er viele praktische Beispiele und ging darauf ein, welche Möglichkeiten ILIAS mit Wikis, Foren, Blogs und Abstimmungen für die aktive Zusammenarbeit unter Studierenden bietet. Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung des halbstündigen Vortrags: https://connect.ruf.uni-freiburg.de/p7748skcmrd/

Screenshot_Aufzeichnung_ILIAS_klein

Thema: News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

E-Lunch am 30.10.13: Die neue Lernplattform ILIAS

Montag, 28. Oktober 2013 | Autor/in:

ILIAS Logo WebILIAS hat als neue Lernplattform der Uni Freiburg bereits einen fulminanten Start hingelegt. Über 2/3 aller Studierenden und Lehrenden haben sich zumindest schon einmal eingeloggt. Wenn wir am Mittwoch mit dem E-Lunch loslegen, werden wir wahrscheinlich schon die 20000 (in Worten: zwanzigtausend) Nutzer Schallmauer durchbrochen haben. Wahnsinn.

In diesem E-Lunch werden wir einen kurzen Einblick in die Möglichkeiten von ILIAS geben und auch ein paar praktische Beispiele anschauen. Wir werden vor allem erkunden, welche Möglichkeiten ILIAS für die aktive Zusammenarbeit von Studierenden z.B. durch Wikis, Foren, Blogs und Abstimmungen bietet und wie einfach diese in ILIAS in die eigenen Kurse einbindbar sind. Egal also, ob Sie das Feuer der Begeisterung für ILIAS schon gepackt hat oder nicht: dieser E-Lunch weckt den Geschmack auf mehr und wirkt hoffentlich als Inspiration für Ihre E-Learning Ideen und Lehrkonzepte.

Ich würde mich besonders freuen, wenn Sie ihre Fragen und E-Learning Ideen mitbringen würden und freue mich auf eine kreative und spannende Diskussion.

Bleibt nur noch die Frage zu klären, wie Sie eigentlich zum E-Lunch kommen! Ganz einfach, folgen Sie vertrauensvoll diesem Link:

https://connect.ruf.uni-freiburg.de/e-lunch

Bis Mittwoch um 13:30 also!

Thema: News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

Einmal Wiki à la RZ bitte – Teil II

Donnerstag, 19. Juli 2012 | Autor/in:

Was kann unser Wiki alles?

Wenn Sie bei uns ein Wiki beantragen, bekommen Sie ein vollwertiges Wiki, welches den Funktionalitäten von Wikipedia in fast nichts nachsteht. Die Software, die hier in unserer Wikifarm eingesetzt wird, kommt aus dem Bereich der Open Source Software und heißt dokuwiki. Nun kann man zu Recht fragen, worin sich die verschiedenen Wikisysteme eigentlich unterscheiden?

Allen Wikis liegt natürlich die eine gemeinsame Wikiphilosophie zu Grunde: jeder soll möglichst einfach seine Gedanken und sein Wissen online präsentieren und mit anderen teilen können, niederschwellig, schnell und unkompliziert. Genau wie Menschen verschiedene Ausdrucksformen, z.B. in der Literatur gefunden haben, gibt es auch verschiedene Herangehensweisen und Eingabesprachen in der Biosphäre der Wikis: manche setzen auf WYSWIG-Editoren, manche auf gemeinsame Eingabesprachen wie Creole oder Textile und manche, wie dokuwiki und auch das mediawiki (Software hinter Wikipedia), auch noch auf eine eigene Sprache.

Preisfrage:

Wie würde wohl „//dieser Text//“ auf der Wikiseite aussehen?

Schreiben Sie einen Kommentar mit der richtigen Antwort und gewinnen Sie einen weiter…

Thema: News & Ausschreibungen | 3 Kommentare

Einmal Wiki à la RZ bitte – Teil I

Mittwoch, 18. Juli 2012 | Autor/in:

Wikis, so der landläufige Glaube, funktionieren doch nur wenn man unter 25, netz-hyperaffin und technik-fixiert ist. Falsch. Und zwar gleich in allen Punkten, zumindest, wenn man an der Uni Freiburg lehrt.

Wikis gehören schon seit 3 Jahren fest zum Angebot der Servicestelle E-Learning. Wikis bereichern die Lehre durch ihre Lernerorientierung und fördern sowohl das selbstgesteuerte Lernen als auch die Interaktion/Kooperation der Studierenden untereinander. Wir als Servicestelle unterstützen und beraten Sie auf Anfrage hierbei bei der technischen und didaktischen Integration eines Wikis in Ihr individuelles Lehr- Lernkonzept.
Mit einer kurzen E-Mail an wiki@rz.uni-freiburg.de oder einem Anruf unter 203-4600 ist schon der erste Schritt getan, was folgt, könnte ein Telefonat, ein persönliches Treffen, das gemeinsame Anpassen des Veranstaltungskonzeptes, die Erarbeitung einer guten Struktur des Wikis und der Workflows darin, die Einrichtung des gewünschten Wikis, eine Einführung für die Studierenden oder auch die Begleitung der Lehrveranstaltung durch eines unserer Teammitglieder sein.

Erfolgsfaktoren von Wikis in der Lehre

Hier ein Ausschnitt aus meinem Online-Vortrag:

Der wichtigste Schritt bei der Umsetzung ist nicht die technische Einrichtung oder gar das Schulen der Studierenden. Der wichtigste Schritt fängt weiter…

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren