Ein OSA ist ein OSA

Dienstag, 9. September 2014 | Autor/in: und 

Zum Glück sind die Freiburger Online Studienwahl Assistenten (OSAs) keine diagnostisch orientierten Online-Studienselbsttests. Denn diese erfüllen ihren Zweck gemäß einer Meldung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft überwiegend mehr schlecht als recht.

OSA_Geowissenschaften_Studiensituation4

Quiz zu Studiensituationen im OSA Geowissenschaften

Diagnostisch orientierte Studienselbsttests setzen ihren Fokus auf die Interessen und Fähigkeiten ihrer Nutzer/innen, um ihnen anschließend passende Studiengänge vorzuschlagen. Unsere OSAs dagegen informieren über einzelne Studienfächer. Grundgedanke dabei ist, dass Studieninteressierte besser herausfinden können, ob sie zu einem Fach passen, wenn sie möglichst gut darüber Bescheid wissen. Deshalb beschreiben wir in unseren OSAs auch nicht nur Inhalte und Aufbau der Studiengänge, sondern machen auch auf typische Schwierigkeiten und falsche Vorstellungen aufmerksam und lassen Lehrende und Studierende der Fächer zu Wort kommen.

„Wir sind froh über die OSAs, weil sie unser Orientierungsangebot hervorragend ergänzen“, sagt Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer. weiter…

Thema: News & Ausschreibungen | Ein Kommentar

MOOCs ruft’s aus dem Wald

Montag, 10. Februar 2014 | Autor/in:

Elch-MOOC

MOOCs, ich kann mir nicht helfen, erinnern mich immer an Elche. Ich habe noch nie einen gehört, aber wenn es mal so weit ist, dann klingt es sicher so: moooooc! Und es gibt noch eine Parallele: alle kennen Elche, finden sie süß, möchten gerne mal einen kraulen, aber kaum einer hat je einen gesehen.

Das ist ein bisschen wie mit den MOOCs. Sie sind in aller Munde. Viele denken, das müsste ich auch mal (mit)machen. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Phänomen und tiefgreifende Erfahrungen findet schon seltener statt. Das gilt vermutlich auch für mich selbst und dennoch äußere ich mich hier zum Thema.

Gar nicht so lange ist es her: Aus den USA wurden vor zwei bis vier Jahren erste MOOCs gemeldet und in dem Zuge entstanden auch erste Plattformen, die sich deren Bereitstellung widmen (Coursera, Udacity, edX). In Deutschland wird das Format seit einigen Monaten intensiver diskutiert – in jedem Fall kontrovers. Und eigene Plattformen gibt es hierzulande auch bereits (iversity, OpenCourseWorld, openHPI). MOOCs sind demnach geeignet, sowohl das Ende der klassischen Hochschulen als auch die freie Hochschulbildung für alle weltweit herbeizuführen. In jedem Fall gilt als innovativ und modern, wer MOOCs anbietet oder besucht. Häufig sind MOOCs hierzulande noch stark selbstreferenzierend. Themen wie E-Learning, Lernen2.0 oder eben MOOCs standen bislang im Vordergrund.

Was sind das für Typen: Die Klassifizierung von MOOCs in xMOOCs (zentral bereitgestellte Videos evtl. ergänzt durch Testfragen, Lesetexte oder Hausaufgaben) oder cMOOCs (mit Materialien der Teilnehmenden in beliebigem Format zu einem gegebenen Thema) hilft das Feld zu sichten, jedoch sind Mischformen und Abwandlungen nicht selten, je nach dem was die genutzte Plattform oder das didaktische Konzept fordern und erlauben. weiter…

Thema: Lesetipps, News & Ausschreibungen | 5 Kommentare

Jede Stimme zählt

Freitag, 22. Februar 2013 | Autor/in:

Abstimmgeräte (auch TED-Systeme genannt) können verwirrend vielseitig eingesetzt werden, treten in zahlreichen technischen Erscheinungsformen auf und sind nicht einmal billig.

Wir reduzieren das Thema hier mal auf 3 + 1 + 0.

3 Funktionen

  • Aktivieren der Lernenden – Damit die Lehr-Lern-Situation nicht nur durch Zuhören der Studierenden geprägt ist, kann ein Abstimmsystem ein niederschwelliges Hilfsmittel sein, um Studierende zum Handeln zu bewegen. Selbst eine geringe Steigerung des Aktivitätslevels kann schon zu einer Verbesserung der Lernleistung führen.
  • Motivieren der Lernenden – Die Teilnahme an Abstimmungen oder Umfragen kann neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Lernstoff auch lernförderliche Motivationseffekte haben, wenn folgende Gedanken produziert werden: „Ich kann das ja!“, „Das habe ich verstanden!“ oder „Ich bin ja besser als der Durchschnitt!“. Und wenn das Ganze als stimmungsaufhellender Quiz gestaltet wird, werden diese Gedanken vielleicht sogar laut ausgerufen.
  • Rückmeldefunktion – Lehrende können im Laufe einer Veranstaltung durch das Abstimmsystem erfassen, wer noch bei der Sache ist und wie gut die bisherigen Lernstoffe verstanden wurden.

abstimmgeraeteIn allen drei Anwendungsfällen können Verständnisfragen, Meinungen oder Stimmungen und die Erinnerungsleistung abgefragt werden. Dabei müssen sich die Fragen nicht unmittelbar auf den Lernstoff beziehen, sondern können auch den Kontext (Zufriedenheit) bzw. Vorwissen abfragen. Und je nach gewünschtem Effekt kann zu Beginn, während oder am Ende einer Lehrveranstaltung das System eingesetzt werden.

Einige der Vorteile liegen auf der Hand:  weiter…

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Online-Vortrag zur Impulswerkstatt Lehrqualität

Mittwoch, 19. Dezember 2012 | Autor/in: und 

Wenn Sie am 29. November nicht bei der virtuellen Geburtstagsfeier für die Impulswerkstatt Lehrqualität dabei sein konnten, haben Sie jetzt die Gelegenheit sich den Online-Vortrag trotzdem anzuschauen! Genießen Sie den E-Lunch in voller Länge oder einzelnen Ausschnitten zu folgenden Themen:

  • Warum gibt es die Impulswerkstatt Lehrqualität?
  • Wie haben sich die Zugriffszahlen im letzten Jahr entwickelt? Von wem wird die Impulswerkstatt Lehrqualität genutzt?
  • Kommen die Impulse für die Lehre bei den Blogleserinnen und -lesern an?
  • Interview mit Blogleser Prof. Lengsfeld: Was haben die Blogbeiträge dem Professor aus der VWL gebracht und warum möchte er selbst im Blog aktiv werden?

[PLAYLIST not found]

Um das Video zu vergrößern, klicken Sie auf das Symbol mit den vier Pfeilen.

Vielen Dank für die Beteiligung am E-Lunch, die Diskussionsfragen und Geburtstagswünsche!

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren

Virtuelle Geburtstagsfeier für die Impulswerkstatt Lehrqualität!

Montag, 26. November 2012 | Autor/in: und 

Die Impulswerkstatt Lehrqualität wird Anfang Dezember ein Jahr alt! Anlässlich dieses Jubiläums möchten wir Ihnen den Weblog einmal von einer anderen Seite zeigen:

In einem E-Lunch (Online-Vortrag) stellen wir Ihnen die bisherigen Ergebnisse, Besucherzahlen und Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern vor. Sehr gespannt sind wir natürlich auch darauf, welche Fragen und Anregungen Sie für uns haben.

Hier finden Sie die Aufzeichnung der virtuellen Geburtstagsfeier.

Wie es an Geburtstagen üblich ist, gibt es auch bei dieser Feier Geschenke: Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am E-Lunch verlosen wir drei Tassen im Uni Freiburg-Design!

Mehr Infos zur E-Lunch Reihe der Abteilung Lehrentwicklung.

Thema: News & Ausschreibungen | 3 Kommentare