E-Learning Qualifizierungsprogramm – ein Erfahrungsbericht

Dienstag, 19. März 2013 | Autor/in:

Dr. María Matilde Bartolomé Rodríguez nimmt aktuell am E-Learning Qualifizierungsprogramm der Servicestelle E-Learning teil und erzählt hier von Ihren Eindrücken und Projektplänen.

Aus welchem Fachbereich der Uni kommen Sie und welche Kurse unterrichten Sie?
Ich mache Grundlagenforschung in der Inneren Medizin II, bin von Haus aus Biologin und beschäftige mich hauptsächlich mit den Besonderheiten der Insulin vermittelten Signaltransduktion in der Leber-Zelle.
Ab nächstem Semester werde ich ein neues Seminar für Studierende der Medizin und Molekularen Biologie anbieten: „Ermöglichen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung eine Personalisierung in der Medizin?“

Welche Erfahrungen haben Sie bereits vor dem Qualifizierungsprogramm mit E-Learning Methoden gemacht?
In der Lehre keine, ich habe aber schon verschiedene Methoden in der Forschung angewandt.

Warum nehmen Sie am E-Learning Qualifizierungsprogramm teil?
Für die neue Vorlesung möchte ich neue Wege in der Inneren Medizin wagen.

e-learning_zertifikat_basic_workshops

E-Learning Qualifizierungsprogramm

Welche Inhalte fanden Sie im E-Learning Qualifizierungsprogramm bis jetzt am hilfreichsten?
Die Verwendung von Wikis, die Durchführung von Internet-Konferenzen, aber vor allem die Konzeption der verschiedenen Module, die für für eine e-Learning Veranstaltung notwendig sind, welche komplett andere Herausforderungen für die Lehrende bringen als Präsenz-Veranstaltungen. Allgemein steckt in der Vorbereitung einer solchen Veranstaltung viel mehr Zeit, vor der Vorlesung muss alles penibel vorbereitet werden. Die Spontanität, die in der Präsenzlehre möglich ist, geht durch das Internet verloren, einfach aus dem Grund, dass der Lehrende weiter…

Thema: News & Ausschreibungen | Beitrag kommentieren