Tagung zur Zukunft der Kleinen Fächer am 12.12.2016 in Freiburg – jetzt anmelden!

Mittwoch, 16. November 2016 | Autor/in:

u15Die Albert-Ludwigs-Universität richtet am 12.12.2016 von 11-16 Uhr zusammen mit der German U15 die dritte Veranstaltung aus der Reihe „Dialog zur Zukunft der universitären Lehre“ zum Thema „ Lehre und Studium in den Kleinen Fächern: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen“ aus.

Die Tagung findet in der Aula im Kollegiengebäude I (KG I) statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit herausragenden Referenten wie z.B. Prof. Dr. Markus Hilgert (Direktor des Vorderasiatischen Museums der staatlichen Museen zu Berlin) und Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen (Vizerektor Lehre & Entwicklung, Universität Basel), der Vorstellung von Best-Practice-Beispielen aus der Universität Freiburg und dem Karlsruher Institut für Technologie sowie einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Mehr als nur Köpfe zählen: Kriterien für die Qualität von Studium und Lehre in den Kleinen Fächern“ , an der unter anderem Prof. Dr. Dieter Imboden (ehemaliger Präsident des Schweizerischen Nationalfonds und Vorsitzender der Expertenkommission zur Exzellenzinitiative) und Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (u.a. Präsident des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und Vorsitzender des Universitätsrats der Universität Freiburg) teilnehmen.

Die Anmeldung zur Tagung erfolgt per-Email unter geschaeftsstelle@german-u15.de bzw. per Post/per Fax anhand der Antwortkarte möglichst bis 03.12.2016.

Für Rückfragen zur Tagung steht Ihnen das Team der Abteilung Lehrentwicklung zur Verfügung:
Dr. Tanja Krämer-McCaffery, tanja.kraemer-mccaffery@zv.uni-freiburg.de, 0761-203-97558
Petra Mußler, petra.mussler@zv.uni-freiburg.de, 0761-203-9088
Harald Wohlfeil, harald.wohlfeil@zv.uni-freiburg.de, 0761-203-9089

Die sogenannten „Kleinen Fächer“ stehen seit einiger Zeit im Fokus der Aufmerksamkeit in den Hochschulen und der Politik. Sie sind auch an der Universität Freiburg sowie den anderen GermanU15 Universitäten stark vertreten und deshalb von großer Relevanz. Gerade auch im Bereich von Studium und die Lehre ergeben sich für die „Kleinen Fächer“ diverse Chancen und Herausforderungen.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben