Lehrwerkstatt Lehrerbildung

Montag, 23. Mai 2016 | Autor/in:

Systematische kollegiale Lehrentwicklung im Bereich der Lehrerbildung auf Basis des 4-Komponenten-Instruktions-Design Modells

wordle

•    Sie möchten Ideen für Ihre eigenen Lehrveranstaltungen diskutieren und kollegiales Feedback dazu erhalten?
•    Sie wollen Lehrveranstaltungen systematisch im Kollegium planen?
•    Sie sind von innovativen Lehrmodellen begeistert und wollen diese im Lehramtsbereich anwenden?
Dann ist die Lehrwerkstatt genau das richtige Format für Sie!

Zielsetzung. Die Lehrwerkstatt Lehrerbildung zielt auf eine kollegiale Planung, Durchführung und Evaluation von Lehrveranstaltungen ab. Dies bedeutet konkret, dass im Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen der jeweiligen Teilnehmenden kollegial geplant und im darauffolgenden Wintersemester durchgeführt und evaluiert werden (zum Verständnis: jeder Teilnehmende entwickelt eine eigene Lehrveranstaltung, es ist keine gemeinsame Lehrveranstaltung vorgesehen). Das innovative 4-Komponten-Instruktions-Design Modell dient als Basis der systematischen Entwicklung, dessen Kerngedanke die Förderung des Kompetenzerwerbs durch Lernaufgaben, die an beruflichen Handlungssituationen orientiert sind, ist.

Teilnehmende. Die Lehrwerkstatt setzt sich aus Lehrenden der Universität und Pädagogischen Hochschule Freiburg unterschiedlicher Fachbereiche, die im Lehramtsbereich tätig sind, zusammen. Interessierte sind herzlich willkommen!

meeting-1015591_1920Arbeitsweise. In einer festen Kerngruppe werden eigene Lehrveranstaltungen weiterentwickelt, wobei der Weiterentwicklungsmotor Kurz-Impulse, das Feedback und die Ideen der Kolleginnen und Kollegen ist. In der Entwicklungsphase (Sommersemester 2016) stehen Kurz-Impulse, die Reflexion der eigenen Ideen mittels Checklisten und der Austausch anhand von konkreten Fragestellungen im Fokus. In der darauffolgenden Durchführungsphase (Wintersemester 2016/2017) prägen Elemente wie kollegiale Hospitation und Fallberatung die Lehrwerkstatt. Während des gesamten Zeitraums wird die Lehrwerkwerkstatt hochschuldidaktisch begleitet.

Thematische Schwerpunkte.

  • Entwicklung von Lernaufgaben
  • Prüfungsformen
  • Reflexionsprozesse anstoßen
  • Hintergrundinformationen / Handlungshilfen für Studierende
  • Evaluation von Lehrveranstaltungen

Termine. Die ersten Termine sind:
•    8. Juni 2016                  14:15 – 16:15 Uhr     Pädagogische Hochschule, KG 4/206
•    20. Juli 2016                 14:15 – 16:15 Uhr     Bismarckallee 22, Raum 5 im EG
•    14. September 2016     14:15 – 17:15 Uhr     Bismarckallee 22, Raum 2 im 1. OG
Weitere Termine werden vereinbart.

Anmeldung. Für nähere Informationen oder zur Anmeldung (bis einschließlich 7. Juni 2016) können Sie sich gerne an Christiane Klein ([FL]2-Projektmitarbeiterin in der Abteilung Hochschuldidaktik der Universität Freiburg) wenden.

Anmerkung: Die Lehrwerkstatt Lehrerbildung ist Teil des FACE-Projekts „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung“.

 

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben