Wirtschaftswissenschaften zum Be-greifen

Freitag, 10. April 2015 | Autor/in: und 

EconRealPlay Bild: Thomas Kunz

EconRealPlay Bild: Thomas Kunz

Das 2015 mit einem IDA (Instructional Development Award) geförderte Lehrprojekt „EconRealPlay Innovation & Sustainability Lab“ startet in diesem Sommersemester in die erste Runde!
Ziel des Lehrprojekts ist es, Kompetenzen zu einem innovativen und nachhaltigen Einsatz von ökonomischen, sozialen und ökologischen Ressourcen bei unseren Teilnehmern und Kooperationspartnern zu fördern, Hürden zur Umsetzung der Ziele zu identifizieren und Lösungsansätze anzustoßen. Insbesondere streben wir in diesem Zusammenhang Kooperationen mit Partnern aus der regionalen Wirtschaft an. Dabei soll ein wechselseitiger Informations- und Forschungstransfer angestoßen werden.
Für Studierenden bietet sich hier die Gelegenheit sowohl Einblicke in die Unternehmenspraxis zu erhalten und ganz nebenbei tiefere Einblicke in die Experimentelle Wirtschaftsforschung, eine Schnittstellendisziplin u.a. der Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Soziologie, zu erhalten.
Seit Ende vergangenen Jahres arbeiten wir am Institut für Finanzwesen, Rechnungswesen und Controlling daher an Unternehmenskooperationen und der Entwicklung neuer Simulationen, um innovative Prozesse für unsere Teilnehmer möglichst praxisnah erlebbar zu machen. Dabei erfragen wir von Mitarbeitern in Unternehmen und Wirtschaftsverbänden auch interessante Fragestellungen, die wir im Rahmen von Entscheidungs- und Prozesssimulationen, entsprechend dem Grundkonzept von EconRealPlay, erleb- und erfahrbar machen. Die Teilnehmer an diesen Simulationen können dabei im Rahmen eines problembasierten Lernens aktiv Entscheidungen treffen und diese und ihre Erfolgswirkungen dann am PC oder in Prozess-Simulationen mit Lego®-Bausteinen oder anderen Ressourcen erfahren.
Im Rahmen der im Sommer stattfindenden Seminare werden die Studierenden dabei sowohl Teilnehmer an bereits existierenden sein als auch eigenständig an der Weiterentwicklung neuer Prozess-Simulationen mitwirken.
Wir freuen uns, dass die Nachfrage nach Seminarplätzen groß war und sind gespannt auf die gemeinsamen Erfahrungen bei Einsatz und Weiterentwicklung der Prozesssimulationen mit den Studierenden… und natürlich auf den anschließenden Einsatz der Simulationen bei und mit unseren Kooperationspartnern.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben