Am 21.11.2014: Tagung zu interdisziplinärer und forschungsorientierter Lehre in Freiburg

Mittwoch, 27. August 2014 | Autor/in:

Die Begriffe der interdisziplinären und forschungsorientierten Lehre sind so en vogue, dass sie fast schon zu Floskeln zu verkommen drohen. Dabei sind diese besonderen Formen der Lehre in der Praxis weit verbreitet. Die Lehrenden, die oft mit außergewöhnlichem Engagement solche innovativen Veranstaltungen anbieten, stoßen dabei auf ganz eigene, neue Herausforderungen. Um den Expert/innen aus der Praxis die Möglichkeit zu bieten, ihre eigenen Fragen und Probleme mit anderen Lehrenden in diesem Bereich zu diskutieren, veranstalten die PHs Freiburg und Heidelberg sowie die Universitäten Freiburg, Hohenheim sowie die Zeppelin Universität Friedrichshafen gemeinsam eine Tagung, die ganz dezidiert den intensiven Austausch zwischen Lehrenden fördern will.

Flyer_Forschung_Interdsz_Lehre_mailAm Freitag, den 21. November 2014 sind für einen ganzen Tag Lehrende der beteiligten Hochschulen und andere Interessierte herzlich an die PH Freiburg eingeladen, um sich dort in thematisch zugeschnittenen Werkstätten, die aus konkreten Anliegen von Lehrenden generiert wurden, intensiv über Potentiale und Probleme auszutauschen und sich dabei auch zu vernetzen. Vor den nachmittäglichen Workshops wird es je einen kurzen eher theoretisch ausgerichteten Vortrag zu den beiden Themen vorweg geben, sowie eine Beschreibung der thematisch zur Tagung passenden Strategien der veranstaltenden Hochschulen. Denn Ausgangspunkt war der Wunsch, dass einige Hochschulen in Baden-Württemberg mindestens eines der Themen im Rahmen ihrer Projekte im Bund-Länder-Programm „Qualitätspakt Lehre“ aktiv präsentieren. Im Falle der Uni Freiburg ist es natürlich das University College Freiburg mit seinem Bachelor of Liberal Arts and Sciences und dem IndiTrack.

BMBF_CMYK_Gef_L KopieDas genaue Programm finden Sie auf dem verlinkten Flyer oder auf der Tagungshomepage der PH Freiburg. Dort finden Sie auch das Anmeldeformular. Mitglieder der Uni Freiburg, die teilnehmen wollen, können das ausgefüllte Formular gerne direkt per Mail an mich (harald.wohlfeil@zv.uni-freiburg.de) schicken. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldefrist ist der 13. Oktober 2014.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    Antonia 

    Dokumentieren Sie die Diskussionen und Arbeitsergebnisse aus den Werkstätten? Und – wenn ja – wo? Ich wäre sehr daran (und ggf. auch an einem anschließenden Austausch) interessiert. Auch an der Kieler Uni ist forschungsbasierte Lehre en vogue – eine eigens zum Thema eingerichtete Fokusgruppe
    ist stets an Input und neuen Ideen interessiert!

  2. Ihr Interesse an den Ergebnissen und einem Austausch freut uns natürlich sehr! Ja, wir werden die Ergebnisse auf jeden Fall versuchen so zu dokumentieren, dass auch diejenigen, die nicht dabei sein können die dort aufgeworfenen Fragen, Ideen und ggf. Lösungsansätze – es geht ja vor allem um einen Austausch über die eigene, oft herausfordernde Praxis der Lehrenden – nachvollziehen und nutzen können. Und wir werden natürlich hier auf der Impulswerkstatt über die Ergebnisse berichten!

Kommentar abgeben