Sommerliche Temperaturen und reger Austausch beim dritten Qualitätszirkel

Dienstag, 15. April 2014 | Autor/in:

SCS_1

SCS_2Am 20. März fand bei über 20 Grad Außentemperatur der dritte Qualitätszirkel der Studienbüros statt. Während in den ersten beiden Sitzungen im vergangenen Jahr noch prinzipielle und organisatorisch strukturelle Fragen diskutiert wurden (Was ist ein Studienbüro?*), stand dieses Treffen ganz im Zeichen der gemeinsamen Aufgabe – nämlich Beratung und Information von Studierenden und Studieninteressierten.

Dabei wollten wir zunächst herausfinden, ob wir ein geteiltes Verständnis von den Aufgaben und Zuständigkeiten der “Zentrale” und den “Dezentralen” haben. Also dem Service Center Studium (mit den zentralen Dienstleistungen im Bereich Information, Beratung und Administration) auf der einen Seite und den Studienbüros der Fakultäten auf der anderen Seite.

Im zweiten Schritt ging es um ein Thema dass sich – per Vorab-Umfrage – als besonders relevant für sowohl das SCS als auch die Studienbüros herausgestellt hat: Nämlich die Gewährleistung einer guten Verweispraxis untereinander und natürlich vor allem gegenüber unseren Studierenden.

Die methodische Herausforderung dieses Arbeitstreffens bestand darin, in einer relativ großen Gruppe inhaltlich zusammenzuarbeiten und auf “Frontalbeschallung” möglichst zu verzichten. 

Wir haben uns deshalb für den Austausch in Kleingruppen und die anschließende Präsentation und Diskussion im Plenum entschieden. Die frühsommerlichen Temperaturen erlaubten es sogar, dass sich einzelne Gruppen auf die Dachterrasse zurückzogen, um besonders inspiriert arbeiten zu können.

Ergiebig war in jedem Fall der Output: Die Kernaufgaben bzw. Zuständigkeiten im Bereich Beratung und Information sind (logischerweise) über die Fächergrenzen hinweg sehr ähnlich. Strukturell, organisatorisch und personell umgesetzt sind sie allerdings teilweise sehr unterschiedlich. Das macht für Außenstehende die Orientierung manchmal kompliziert.

Es gibt ein hohes Engagement, die Anfragen und Anliegen von Studierenden umfassend zu beantworten. Dort, wo Schnittstellen zur zentralen Administrationbetroffen sind (insbesondere im Bereich Bewerbung und Zulassung), gibt es zum Teil klaren Optimierungsbedarf in Bezug auf die Transparenz zentraler Verwaltungsprozesse und den Informationsaustausch.

Als konkrete Anliegen wurde insbesondere die Gestaltung von Webseiten (zentral und dezentral) hervorgehoben. Hier wird es eine “never ending story” bleiben, permanent die Nutzerfreundlichkeit anzupassen und zu optimieren.

Fazit von unserer Seite aus: Zusammenarbeit, Informationsaustausch und das, was man klassischerweise “Vernetzung” nennt, sollte in weiteren Qualitätszirkel-Treffen unbedingt fortgesetzt werden. An vielen Unis ist dieser institutionalisierte Austausch mittlerweile Standard und deshalb ist es gut, das wir diese Art von Experten-Forum im Bereich Studierendenservice jetzt auch haben.

*Die Antwort: Ein Studienbüro ist die erste Anlaufstelle für Studierende und Studieninteressierte zu allen Fragen das Studium eines bestimmten Faches bzw. benachbarter Fächer einer Fakultät betreffend. Es setzt sich üblicherweise zusammen aus der Fachstudienberatung, der Studiengangkoordination und dem Prüfungsamt.

Hinweis: Dieser Text wurde bereits im Blog des Service Center Studium veröffentlicht. Der Blog widmet sich Aktuellem, Konzeptionellem und Hintergründigem zum Thema Studierendenservices.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    Dennis 

    Bei dem Wetter im März war ich echt froh im Urlaub gewesen zu sein. Toll, dass der Studienservice erweitert wurde 🙂

Kommentar abgeben