Preise, Preise, Preise…

Montag, 12. August 2013 | Autor/in:

Im Vergleich zu meinen Kolleginnen und Kollegen aus der Abteilung Lehrentwicklung habe ich – so zumindest mein Eindruck –  bisher am meisten über die Ausschreibung und die Verleihung von Lehrpreisen auf der Impulswerkstatt gebloggt.

Wenn ich irgendwo eine Ausschreibung für einen Lehrpreis sehe, dann überkommt mich sofort das Bedürfnis, dies der universitären Öffentlichkeit auch mitzuteilen, auch wenn manchmal mit gemischten Gefühlen. Die Bewerbungen für die Lehrpreise sind meistens doch aufwändig; viele, die sie verdient hätten, bekommen sie nicht, und vermutet man bei der Auswahl nicht auch manchesmal politische Gründe? Auf der anderen Seite spricht in meinen Augen auch vieles für die Vergabe von Lehrpreisen. So sehe ich in den Lehrpreisen eine Möglichkeit, Personen, die sich überdurchschnittlich intensiv und effektiv in der Lehre engagieren, auszuzeichnen, und damit auch als Vorbilder sichtbar zu machen. Von einem Lehrpreis gehen auch ganz besondere Impulse für die Lehre aus, die auch das Umfeld (sei es das eigene Fach, Institut, Fakultät oder auch die Gesamtuniversität) positiv beeinflussen können. Lehrpreise machen Mut, dass die besonderen Anstrengungen im Bereich Lehre durchaus gesehen werden, dass sie sich lohnen, ja sogar Spass machen  – alles Dinge, von denen wir mehr brauchen… Für mich sind Lehrpreis also eine Facette der Lehrentwicklung, und damit eine gute Sache…In diesem Sinne möchte ich auf zwei gegenwärtige Ausschreibungen aufmerksam machen – in der Hoffnung, dass hier vielleicht auch mal Freiburger Lehrende zum Zuge kommen.

1.    Der Deutsche Hochschulverband sucht nach dem Hochschullehrer, der Hochschullehrerin des Jahres 2013; ausgelobt ist ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.  Die Vorschlagfrist endet am 30. September 2013. Weitere Informationen finden Sie hier.

2.    Der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband für Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland loben erstmals den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in der Mathematik und den Naturwissenschaften aus. Je 5.000 Euro werden in den Kategorien Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik verliehen; Bewerbungsschluss ist der 6. Dezember 2013. Details zur Ausschreibung befinden sich hier.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben