Blick hinter die Kulissen: Tricks und Kniffe in der Lehre gesucht!

Mittwoch, 22. August 2012 | Autor/in:

Wer kennt das nicht? In der einen Vorlesung schläft man fast ein und in einer anderen wird man mitgerissen, taucht in das Thema ein und merkt gar nicht wie die Zeit vergeht! Doch was macht den Unterschied?

Jetzt wollen wir es wissen:
Welche Kniffe haben die Lehrenden an unserer Uni drauf? 

Zeigen Sie uns Lehrende, deren Ideen für gute Lehre es wert sind verbreitet zu werden! Sagen Sie uns, was Sie als Studierende in Lehrveranstaltungen schon erlebt haben und welche Tricks Sie dahinter vermuten!

Posten Sie einen Kommentar. Die besten Ideen greifen wir auf und versuchen ihnen auf den Grund zu gehen!

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

4 Kommentare

  1. 1
    Jan Biskup 

    Ein voller Hörsaal mit Hunderten Studierenden wird erstaunlich schnell ruhig, wenn man einen Finger an die Lippen legt und – per Mikrofon verstärkt – „Pschschscht“ sagt.

  2. Vielen Dank für diesen ersten Trick 😉 Vermute ich richtig, dass er von Ihnen stammt und Sie ihn schön öfter erfolgreich angewendet haben?

  3. 3
    Heiner Fitzel 

    Die beste Vorlesung, die ich jemals besucht habe, hob sich in folgenden Punkten von gewöhnlichen bis schlechten ab:
    – Kaum Powerpoint (max. 6 Folien für 2 Stunden) und live Programmieren. Man sieht, wie Code entsteht und welche Fehler auftreten (manchmal absichtlich von ihr verursacht) können.
    – Immer wieder werden kleine Wortwitze gemacht. Man hat das Gefühl, der Dozentin, macht es Spaß zu unterrichten. Was unglaublich viel aus macht.
    – Aber nicht nur das. Sie hat auch Spaß an ihrem Stoff, was sehr mitreißend ist.
    – Viele schlechte Vorlesungen zeichnen sich dadurch aus, dass die Dozenten gar nicht wollen, dass man auf anhieb alles versteht.
    – Dozentin steht in einem Forum für Fragen zur Verfügung. Und antwortet auch innerhalb von 24h.
    – Sie lässt Übungsblätter nicht einfach nur von einem Assistenten erstellen. Sie arbeitet aktiv mit.

    Evaluation zur Veranstaltung
    http://ad-wiki.informatik.uni-freiburg.de/teaching/ProgrammierenCplusplusSS2012/Feedback

    Es wundert bei so viel Einsatz nicht, dass sie regelmäßig den Lehrpreis gewinnt 😉

  4. Die Evaluation der Veranstaltung von Prof. Bast ist wirklich beeindruckend! Vielen Dank für den Tipp und den Link!

Kommentar abgeben