Einmal Wiki à la RZ bitte – Teil II

Donnerstag, 19. Juli 2012 | Autor/in:

Was kann unser Wiki alles?

Wenn Sie bei uns ein Wiki beantragen, bekommen Sie ein vollwertiges Wiki, welches den Funktionalitäten von Wikipedia in fast nichts nachsteht. Die Software, die hier in unserer Wikifarm eingesetzt wird, kommt aus dem Bereich der Open Source Software und heißt dokuwiki. Nun kann man zu Recht fragen, worin sich die verschiedenen Wikisysteme eigentlich unterscheiden?

Allen Wikis liegt natürlich die eine gemeinsame Wikiphilosophie zu Grunde: jeder soll möglichst einfach seine Gedanken und sein Wissen online präsentieren und mit anderen teilen können, niederschwellig, schnell und unkompliziert. Genau wie Menschen verschiedene Ausdrucksformen, z.B. in der Literatur gefunden haben, gibt es auch verschiedene Herangehensweisen und Eingabesprachen in der Biosphäre der Wikis: manche setzen auf WYSWIG-Editoren, manche auf gemeinsame Eingabesprachen wie Creole oder Textile und manche, wie dokuwiki und auch das mediawiki (Software hinter Wikipedia), auch noch auf eine eigene Sprache.

Preisfrage:

Wie würde wohl “//dieser Text//” auf der Wikiseite aussehen?

Schreiben Sie einen Kommentar mit der richtigen Antwort und gewinnen Sie einen USB-Universal-Ladeadapter für Handys ohne Micro-USB! Am Freitag wird der/die Gewinner/in unter allen richtigen Antworten ausgelost, die am Donnerstag eingegangen sind.

 Schreiben mit dem Texteditor

Beispiel einer Wikiseite

Im Texteditor kann die Wikiseite bearbeitet werden

Das Erstellen von Wikiseiten erfolgt bei uns über einen im Wiki eingebauten Texteditor. Die Sprache, die unser dokuwiki spricht, ist eine so genannte Markupsprache, die einer gewissen Grundlogik folgt: einfacher Text, wird schlicht als Text auf der Wikiseite dargestellt, Formatierungen werden über doppelt verwendete Sonderzeichen realisiert. Möchte man also, ohne große Formatierungen, nur etwas beitragen, so ist dies genau so einfach, wie das Schreiben einer E-Mail. Möchte man nun, z.B. etwas fett gedruckt darstellen, muss man dies dem Wiki kenntlich machen, sozusagen den fett zu druckenden Bereich für das Wiki markieren. Dies tut man in dem man den gewünschten Text einfach in doppelte Sternchen setzt: **wichtig** würde also als wichtig ausgegeben werden.
Durch den doppelten Einsatz solcher Zeichen, lassen sich also ganz simpel Textformatierungen umsetzen. Links und Bilder werden über doppelt verwendete Klammern wie [[Link-zu-einer-Seite]] oder {{Bild-darstellen}} eingebracht. Doch unser Wiki kann noch mehr: neben Bildern und Links, die in einer Wikiseite eingebunden werden können, verfügt unser Wiki über eine ganze Reihe von Erweiterungen, wie zum Beispiel eine Kalenderfunktion, Fußnoten, eine wiki-interne Doodlefunktion, ein ausgefeiltes Verschlagwortungssystem, das Einbetten von Videostreams und als besonderer Leckerbissen: unser Wiki spricht sogar LaTeX. Der Clou daran ist, dass auch diese komplizierter anmutenden Funktionen, genauso einfach wie die oben beschriebenen Textformatierungen zu benutzen sind.

Wer nun Lust bekommen hat, dies einmal auszuprobieren, kann einfach eine E-Mail an wiki@rz.uni-freiburg.de schreiben, uns unter 203-4600 anrufen oder direkt ein Wiki über unseren Onlineantrag auf der RZ Homepage beantragen. Außerdem bieten wir gerne individuelle Schulungen für Teams in Form von Workshops oder Coachings für Studierende an.

Hier finden Sie die alle Artikel der Beitragsreihe “Wikis in der Lehre”.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

3 Kommentare

  1. 1
    Kristin Kupfer 

    Wie würde “//dieser Text//” auf der Wikiseite aussehen?
    Er würde kursiv gesetzt erscheinen.

  2. 2
    Laura Störk 

    Der Text wäre kursiv.

  3. Vielen Dank für die richtigen Antworten! Ich werde die Gewinnerin gleich unter Ihnen beiden auslosen!

Kommentar abgeben