Synergien in interdisziplinären Studiengängen

Mittwoch, 6. Juni 2012 | Autor/in: , , und 

In der Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften gehen wir mit dem IDA-Projekt „Interdisziplinäre Studiengangsentwicklung“ auf die wachsende Zahl der Studierenden und der Weiterentwicklung der Studiengänge ein. Wir streben den Ausbau von didaktischen und strukturellen Fortschritten an, womit wir eine bessere Verknüpfung der fakultätsinternen Studienfächer erreichen möchten. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit hat bereits zur Verbesserung von Prüfungs- und Verwaltungsabläufen geführt und fördert die Qualitätskultur.

Eines unserer Ziele ist die Zusammenlegung von Veranstaltungen, die sich inhaltlich überschneiden, aber bisher für die drei Bachelorstudiengänge (Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften) getrennt angeboten werden. Wir haben einige Fragen und Antworten zusammengestellt, die Ihnen helfen können, wenn auch Sie über die Zusammenlegung von Veranstaltungen an Ihrer Fakultät nachdenken:

Worauf muss ich achten, wenn ich Veranstaltungen mit ähnlichen Inhalten für Studierende unterschiedlicher Studiengänge zusammenlege? Nur weil zwei Veranstaltungstitel gleich sind, heißt das noch nicht, dass auch die Lehrziele übereinstimmen. Geht es z.B. in der Vorlesung „Allgemeine Anorganische Chemie“ um das grobe Verständnis der chemischen Grundlagen oder sollen die Studierenden auch die Details beherrschen? Obwohl unsere Bachelor-Studierenden einige gemeinsame wissenschaftliche Grundlagen benötigen, gibt es doch Unterschiede darin, wie intensiv, detailliert oder praxisorientiert die Inhalte jeweils vermittelt werden müssen, um die Studierenden auf spätere Vorlesungen vorzubereiten.

Wie finde ich heraus, welche Studieninhalte sich in verschiedenen Studiengängen überschneiden?

Aus den Informationen, die bspw. durch Modulhandbücher oder Studienpläne angegeben sind, können Inhalte detaillierter untersucht werden. Die Rücksprache mit den Dozierenden ermöglicht auf die Bedürfnisse der Veranstaltungen einzugehen.

„Am Anfang steht die Bereitschaft, miteinander Fächer übergreifend hinsichtlich der Lehre in einen Dialog zu treten und die Anforderungen und den Bedarf der anderen Studiengänge kennenzulernen. Auf dieser Basis kann man voneinander lernen und gemeinsame Konzepte entwickeln.“ Prof. Thomas Kenkmann

Wie kann ich Veranstaltungen zusammenlegen, wenn die Inhalte zwar gleich sind, aber bisher unterschiedlich viele Semesterwochenstunden und ECTS-Punkte vergeben wurden?

Der Umfang, in dem ein Themengebiet behandelt wird, sollte auf die Bedürfnisse des Studienganges abgestimmt sein. Eine Aufteilung in Einführungs- und Vertiefungsveranstaltung kann sinnvoll sein, um auf verschiedene Interessens-schwerpunkte eingehen zu können. Des Weiteren ist ein Angebot innerhalb einer Veranstaltung zur Intensivierung möglich (z.B. eine SWS pro Woche zusätzlich für speziellen Studiengang). Die Integration unterschiedlicher Praktika, Seminare und Tutorate muss auf die Stundenpläne abgestimmt sein und zu der Anzahl der Studierenden passen.

Weiterhin sind folgende Punkte zu beachten:
  • Eine unterschiedliche Praxisorientierung kann das Transferdenken fördern.
  • Unterschiedliche Fachrichtungen sollten ihre fachspezifischen Inhalte durch entsprechende Angebote als Tutorate, betreute Praktika etc. erhalten.
  • Zusammenarbeit und Feedback der Beteiligten sind wichtige Kriterien für die Durchführung.

Die „interdisziplinäre Studiengangsentwicklung“ an unserer Fakultät ist noch längst nicht abgeschlossen. Doch auch jetzt schon beobachten wir positive Veränderungen:

„Die Diskussionsbereitschaft, etablierte Fächergrenzen aufzu-brechen, hat zugenommen. Ein vermehrter Austausch zwischen Lehrenden verschiedener Fakultäten hat zu neuen Ideen für die Vermittlung von naturwissenschaftlichen  Basiskenntnissen (Mathematik, Physik) geführt.“ Prof. Michael Müller

Mehr zu unserem IDA-Projekt erfahren Sie auch in uni’lernen und auf diesem Poster.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: IDA-Projekte

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben