Erneut 15 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre ausgeschrieben

Dienstag, 12. Juni 2012 | Autor/in: und 

Nach 2011 schreiben der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die Joachim Herz Stiftung und die Landesstiftung Baden-Württemberg auch im laufenden Jahr wieder insgesamt 15 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre aus.

Die Fellowships sind jeweils mit einem Preisgeld von bis zu 50.000€ dotiert, die als Anschubfinanzierung für die Umsetzung eines Lehrentwicklungsprojekts eingesetzt werden können. Antragsberechtigt sind Lehrende aller Statusgruppen und Disziplinen (ausgenommen Doktorand/innen und Lehrbeauftragte).

Es sind solche Projekte förderungsfähig, die [Auszug aus dem Ausschreibungstext]:

  • „Anreize für die Entwicklung und Erprobung neuartiger Lehr- und Prüfungsformate (beispielsweise Konzepte für forschendes oder problembasiertes Lernen oder zur Prüfung von Schlüsselkompetenzen) oder die Neugestaltung von Modulen und Studienabschnitten (beispielsweise der Studieneingangsphase oder von Praxisphasen, etwa unter dem Gesichtspunkt der Interdisziplinarität oder zunehmenden Diversität von Studierenden) zu schaffen;
  • den Austausch über Hochschullehre und die Verbreitung der entwickelten Projekte durch eine Vernetzung der Fellows zu befördern,
  • die Auswirkungen dieser Innovationen auf den Lernerfolg und Kompetenzerwerb der Studierenden begleitend zu untersuchen

und im Ergebnis zu einer systematischen Weiterentwicklung der Lehre in curricularer, didaktischer und methodischer Hinsicht beizutragen.
Hochschullehre im Sinne der Ausschreibung umfasst auch das Prüfen sowie die Beratung und Betreuung Studierender.

Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung auf den Seiten des Stifterverbands.
Übrigens: Im vergangenen Jahr wurde Herr Prof. Dr. Yiannos Manoli (IMTEK) mit einem Fellowship ausgezeichnet.

 Antragsverfahren

Die Einreichung von mehreren Anträgen pro Hochschule ist möglich. Die Anträge müssen von der Fakultät und dem Rektorat unterstützt und über die Hochschulleitung eingereicht werden.

Wir, also die Abteilung Lehrentwicklung, sind für die Koordination der Antragstellung zuständig und unterstützen Sie gerne. Wir bitten allerdings alle potenziellen Antragsteller/innen, sich spätestens bis zum 6. Juli 2012 bei uns zu melden, damit wir den weiteren Ablauf gemeinsam planen können! Alle Fristen finden Sie unten.

Für die Antragstellung wird von uns eine einheitliche und verbindliche Formatvorlage zur Verfügung gestellt, um so die (optische) Einheitlichkeit der Freiburger Anträge sicherzustellen. Der Antrag sollte 25.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten und maximal (inkl. Bilder) 10 Seiten lang sein.

Fellowships und Instructional Development Award: Doppelbewerbung möglich!

Auch der Instructional Development Award (IDA) wird im Jahr 2012 erneut ausgeschrieben, dessen Konzept dem der Fellowships stark ähnelt. Eine Bewerbung in beiden Wettbewerben mit ein und demselben Projekt – sofern die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt sind – ist möglich. Allerdings kann dasselbe Projekt höchstens durch einen Preis finanziell gefördert werden – eine ideelle Förderung bzw. Zuerkennung eines IDA an die Gewinner/innen eines Fellowships ist aber denkbar! Eine Bewerbung in den Wettbewerben mit zwei unterschiedlichen Projekten ist selbstvertsändlich völlig unproblematisch. Bei Fragen zu diesem oder anderen Themen beraten wir Sie gerne. Sprechen Sie uns einfach an!

Zeitplan und Fristen
  • Interessensbekundung gegenüber der Abt. Lehrentwicklung: 6. Juli 2012
  • Einreichung des Antrags bei der Abt. Lehrentwicklung: 17. August 2012
  • Einreichungsfrist der Förderer: 31. August 2012

 

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben