Gute Lehre braucht Freiräume – Der Instructional Development Award

Montag, 12. Dezember 2011 | Autor/in:

Die Universität Freiburg hat in den vergangenen Jahren vier der fünf verliehenen Landeslehrpreisen erhalten. Gerade in diesen Tagen hat  Dr. Janina Kirsch vom Bernstein Center Freiburg diesen mit 50.000€ dotierten Preis überreicht bekommen.
Gute und innovative Lehre hat in Freiburg also Tradition. Um dies noch weiter voranzutreiben, werden gute Ideen zur Verbesserung der Lehre an unserer Uni seit 2010 mit dem Instructional Development Award (IDA) ausgezeichnet.
Bewerben können sich alle Professor/innen unserer Universität mit Projekten zur (Weiter‐)Entwicklung von Studiengängen und innovativen Lehrprojekten zur Steigerung der Lehrqualität, die das Potential haben, auch in anderen Fächern eingesetzt zu werden. Die erfolgreichen Anträge werden mit einem Preisgeld von jeweils 70.000€ prämiert. Mit diesem Geld können Mitarbeiter/innen eingestellt werden, die das Projekt umsetzen oder zeitweise die Aufgaben in Forschung/Lehre der Antragsteller übernehmen, so dass diese Zeit haben, das Projekt selbst intensiv voranzutreiben.
Bisher wurden bereits fünf hervorragende Projekte ausgezeichnet, die in den nächsten Monaten hier in der Impulswerkstatt Lehrqualität dargestellt werden und einen Einblick in die Lehrentwicklung an der Universität bieten.

Interessieren Sie sich für Problemorientiertes Lernen, Lerntagebücher, interdisziplinäre Studiengangsentwicklung, Wikis in der Hochschullehre und Qualitätssicherung von Tutoraten? Sie sind herzlich eingeladen mit den IDA Preisträgern zu diskutieren und wenn Sie möchten, können Sie in einem Kommentar sofort konkrete Fragen zu diesen Themen stellen, die wir in den Beiträgen nach Möglichkeit aufgreifen werden!

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben