Instructional Development Award 2011: Preisträger ausgezeichnet!

Freitag, 10. Juni 2011 | Autor/in:

Am 8. Juni 2011 fand in der Aula der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg der Dies Universitatis 2011 statt. Im Rahmen des Festaktes verlieh der Rektor der Universität, Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, zum zweiten Mal den  Instructional Development Award (IDA) an zwei exzellente und innovative Projekte zur Weiterentwicklung von Studiengängen und Lehrangeboten an der Universität Freiburg.

Mit dem IDA 2011 wurden die Studiendekane der Fakultät, Pharmazie und Geowissenschaften, Prof. Dr. Thorsten Friedrich, Prof. Dr. Thomas Kenkmann und Prof. Dr. Michael Müller für ihr Projekt einer „Interdisziplinären Studiengangsentwicklung“ sowie Prof. Dr. Birgit Studt, Historisches Seminar, für das „Pilotprojekt Qualitätssicherung Tutorate“ ausgezeichnet.

Die Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften strebt mit ihrem Lehrentwicklungsprojekt die Überarbeitung der an der Fakultät angebotenen Studiengänge an. Ziel der Maßnahme ist die bessere Verknüpfung der Studiengänge über die Fächergrenzen hinweg sowie die Verbesserung des Übergangs vom Bachelor zum Master. Durch die stärkere Kooperation innerhalb der Fakultät sollen außerdem die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fächer und die Qualitätskultur (inter- und intrafakultäre Dialogprozesse) nachhaltig gefördert werden.

Der Antrag des Historischen Seminars widmet sich der nachhaltigen Qualitätssicherung der Tutorate. Um dieses Ziel zu erreichen, soll eine inhaltliche und methodische Neukonzeption der Tutorate sowie eine systematische und intensivere Schulung und Vernetzung der Tutorinnen und Tutoren erreicht werden. Hierzu werden unter Einbeziehung aller Statusgruppen am Historischen Seminar und mit Unterstützung einer externen Prozessmoderation konkrete Überarbeitungen der Inhalte der Tutorate vorbereitet. Daneben werden die bestehenden Ansätze der Tutorenschulung („Tutorenwerkstatt“) ausgebaut und systematisiert, so dass die Tutorinnen und Tutoren fachlich und didaktisch aus- und weitergebildet werden.

Der IDA ist Teil des 2009 im Rahmen des Wettbewerbs „Exzellente Lehre“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und den Ländern ausgezeichneten Projekts „Windows for Higher Education“. Für den Zeitraum eines Jahres stehen den ausgezeichneten Projekten jeweils 70.000 Euro zur Verfügung, die den Preisträgern Freiräume für die Durchführung des Lehrentwicklungsprojekts ermöglichen sollen.

Die nächste Ausschreibung des IDA erfolgt voraussichtlich im Herbst/Winter 2011.

Mehr Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier:

Pressemittelung der Universität vom 31.05.2011

Bericht der Badischen Zeitung vom 10.06.2011

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: IDA-Projekte, News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben