Quo vadis, Europäische Hochschulbildung?

Freitag, 25. Februar 2011 | Autor/in:

Ob kompetenzorientierte Lehre im Zuge des Bologna-Prozesses, Auslandsstudium mit Erasmus oder die EU-Forschungsrahmenprogramme: auf europäischer Ebene werden Weichen gestellt, die für Forschung und Lehre an der Universität Freiburg von großer Bedeutung sind.

Eine entscheidende Rolle bei vielen dieser Entscheidungen spielt die Europäische Kommission. Im Vorfeld einer Mitteilung zur strategischen Ausrichtung der Hochschulbildung interessiert sich die Kommission nun für die Präferenzen der UnionsbürgerInnen und lädt zum Ausfüllen eines kurzen Fragebogens ein:

Die Europäische Kommission plant im dritten Quartal 2011 eine neue Mitteilung zur Modernisierung der Hochschulbildung zu verabschieden, um eine strategische Richtung für die Entwicklung der Hochschulbildung in den nächsten zehn Jahren vorzugeben. Diese neue Mitteilung wird den Fortschritt hinsichtlich der in der Mitteilung von 2006 festgelegten Ziele zur Modernisierung der Hochschulbildung aufzeigen und neue Maßnahmen vorschlagen, um den Herausforderungen des neuen Jahrzehnts zu begegnen.

In diesem kurzen Fragebogen, befragen wir Sie über Ihre Meinung zu den politischen Prioritäten in Bezug auf die Reform der Hochschulbildung (einschließlich der Bereiche Bildung, Forschung und Innovation) in der EU in den nächsten fünf bis zehn Jahren.

(Quelle: Öffentliche Konsultation über die Prioritäten der Modernisierung der Hochschulbildung in Europa: Bildung, Forschung und Innovation)

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben