Bundesweiter Fernstudientag 2011 mit einmaliger Aktionsvielfalt!

Donnerstag, 24. Februar 2011 | Autor/in:

Am 25. Februar 2011 findet der 6. Bundesweite Fernstudientag statt. Weiterbildungshungrige haben an diesem Aktionstag in zahlreichen Fernlehrinstituten und -hochschulen die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wer schon immer wissen wollte,welche Vorteile die Fernlernmethode hat, bekommt die Gelegenheit, kostenlose Workshops und Vorträge zu besuchen, mit Dozenten zu sprechen, Lehrmaterialien durchzublättern und sich persönlich beraten zu lassen. Interessierte, die nicht an Vor-Ort-Veranstaltungen teilnehmen können, werden in Online-Meetings per Video- oder Textchat über das Angebot der Weiterbildungsprogramme informiert.

Die Universität Freiburg  beteiligt sich an dem Fernstudientag mit einer virtuellen Präsentation zum Thema „Karriere mit dem Freiburger Online Master“ (ganztägig abrufbar). Ein Frage- und Antwort-Chat mit Toni Bünemann (Bildungsmanagerin MBA), die den Fachbereich Postgraduale Studiengänge leitet,  findet von 11.30-13.00 Uhr statt. http://connect.ruf.uni-freiburg.de/frauw

Im Online-Meeting-Raum informiert sie über die Universitäre Weiterbildungslandschaft, die sieben Freiburger Online Studiengänge und die Vorteile ihrer Lerntechnologien. Die Freiburger Online-Studienangebote ermöglichen den Studierenden das weitestgehend zeit- und ortsunabhängige Studium. Dieses kann dadurch flexibel an die eigene Lebenslage angepasst und mit Beruf und Familie in Einklang gebracht werden. Das modularisierte Lehrangebot wird im Blended-Learning-Modus durchgeführt, das heißt als Kombination von tutoriell betreuten Online-Selbstlernphasen und Präsenzveranstaltungen. Ein Medienmix aus schriftlichen und elektronischen Studienmaterialien, der auf die spezifische Situation berufstätiger Lernerinnen und Lerner angepasst sind, bietet eine optimale Aufbereitung des Lernstoffs.

Das Freiburger Weiterbildungsprogramm umfasst medizinische Master Online-Angebote wie Palliativmedizin oder Physikalisch-Technische Medizin. Übergeordnetes Ziel des ersten Studiengangs ist es, im Bereich Palliative Care engagierte Personen auf wissenschaftlich hohem Niveau praxisorientiert weiterzubilden und für die Übernahme verantwortlicher Aufgaben in Management und Praxis der stationären und ambulanten Palliativversorgung, in der Aus- und Weiterbildung sowie in Wissenschaft und Forschung zu qualifizieren. Physikalisch-Technische Medizin qualifiziert Medizinerinnen und Mediziner, den gewachsenen Anforderungen im Umgang mit medizintechnischen Geräten gerecht zu werden. Der Studiengang „Parodontologie & Periimplantäre Therapie“ ermöglicht eine zahnmedizinische Spezialisierung. Angebote des Freiburger „Zentrums für Business and Law“ bereiten auf Tätigkeiten bei Steuerabteilungen oder in Steuerkanzleien vor. An der Technischen Fakultät verbinden sich die Fächer Informatik, Mikrosystemtechnik und Elektrotechnik zum „Master Online Intelligente Eingebettete Mikrosysteme“ und in Kooperation mit der Fraunhofer Academy entstand der englischsprachige „Master Online Photovoltaics“. Alle berufsbegleitenden Studiengänge sind akkreditiert und führen je nach Fachbereich zu einem Master of Science, Master of Arts beziehungsweise einem Master of Business Administration.

Mehr Informationen über die Freiburger Master Online Studienprogramme finden Sie unter http://www.weiterbildung.uni-freiburg.de/masteronline

Ausführliche Informationen zum 6. Bundesweiten Fernstudientag des Fachverbands Forum DistancE-Learning sind zu finden unter http://www.fernstudientag.de

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: News & Ausschreibungen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben